News und Infos zum Mac und iPhone


App-Entwickler dürfen nur noch im Sandkasten spielen

Entwickler für Apples App Store werden nochmals daran erinnert, dass Apps ab Juni Sandboxing unterstützen müssen, um zum Verkauf zugelassen zu werden. Die Kalifornier werden ab diesem Stichtag auch nur noch kleine bug-fix-Updates für Apps freigeben, die Sandboxing nicht unterstützen.

Als Begründung für den Weg hin zum Sandboxing gibt Apple die Möglichkeit an, dass System noch sicherer zu machen. Da die Zugriffsrechte durch das Sandboxing auf einen kleinen Bereich eingeschränkt werden, soll es dadurch nicht mehr möglich sein, tiefer ins System eindringen zu können. Nur wenn der Anwender zustimmt, sollen diverse Anwendungen durch die Programme möglich werden. Somit will man verhindern, dass im Hintergrund unerwünschte Codes ausgeführt werden.

Allerdings bemängeln Kritiker den Schritt, weil es dadurch schwerer wird, für die Programme Plug-ins zu verwenden. Auch die Verhinderung von Anwendungen, die auf dem System basieren, würden viele Möglichkeiten der Programme einschränken.

Entwickler können sich allerdings an Apple wenden, wenn sie triftige Gründe vorbringen können, warum das Sandboxing nicht unterstützt werden sollte.




Tags

, , ,

Trackback

http://www.macfreak.de/app-entwickler-durfen-nur-noch-im-sandkasten-spielen-311492/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben