News und Infos zum Mac und iPhone


Apple erwirtschaftet Rekordumsatz

Apple räumt kräftig ab auf dem Wirtschaftsmarkt und setzt mit seinen Kultobjekten iPhone, iPad und Mac Milliarden um. Allein im vergangenen Quartal belief sich der Umsatz auf 13 Milliarden und Tim Cook, der Nachfolger von Steve Jobs blickt in eine vielversprechende Zukunft. Immerhin sind 37 Millionen iPhones, über 15 Millionen iPads und 5 Millionen Macs verkauft worden und der Umsatz von 13,1 Milliarden Euro in einem Quartal konnte vorher nur von Ölkonzernen erzielt werden.

Steve Jobs arbeitete darauf hin und Tim Cook übbernahm dadurch schließlich ein gut gepolstertes Erbe. Anfängliche Bedenken, der Kultkonzern könne ohne den, im Oktober verstorbenen Visionär Steve Jobs nicht funktionieren, scheinen damit wohl auch beseitigt zu sein.

Apples Wiederauferstehung war natürlich ohne die Rückkehr von Steve Jobs nicht möglich und er hat den Konzern entscheiddend geprägt, was auch jetzt noch spürbar ist. Bislang gibt es kein Erfolgsprodukt des Konzerns, das nicht auf ihn zurückgeht. Von seinen parallel laufenden und geheimen Zukunftsplänen dürfte einiges in Zukunft noch als Futter dienen.

Das Konzept geht scheinbar auf. Das iPhone 4S verkaufte sich blendend und Cook musste sich sogar eingestehen, mit dem Erfolg in diesem Ausmaß nicht gerechnet zu haben. Mehr noch hätte man verkaufen können. Unweigerlich werden sich zudem viele, die vom iPhone begeistert sind, auch dem iPad zuwenden. Wie der Kurs im Hause Apple weitergeht, bleibt abzuwarten. Allerdings scheint man, ganz nach Cooks Prognosen zu urteilen, noch am Anfang der Erfolgswelle zu stehen.




Tags

, ,

Trackback

http://www.macfreak.de/apple-erwirtschaftet-rekordumsatz-311167/trackback

1 Kommentar

Kommentar schreiben