News und Infos zum Mac und iPhone


Apple kittet wieder Sicherheitslücken

Für Mac OS X 10.7.4, Snow Leopard und den Browser Safari 5.1.7 gab es gestern von Apple Updates, die vor allem Sicherheitslücken kitten sollen. Auch wurden Icons für Retina-Displays optimiert.

Geschlossen wurden vor allem aber etwa 30 kritische Lücken in Sicherheitsprogrammen sowie OS-Software, die unter anderem das Einschleichen von Schadsoftware zur Kontrolle von Rechnern und Daten ermöglicht hätten. Genannt wurden die Segmente Bluetooth, Dateisystem, Kernel, QuickTime sowie Time Machine. Es empfiehlt sich also als Mac OS X Lion und Snow Leopard Nutzer die Updates auszuführen.

TextEdit, Dashboard und Adressbuch erhielten zudem hochauflösende Icons, was Experten bereits als Beweis für Highend-Displays für künftige MacBook Pros bewerten. Die Auflösung der Icons wurde schließlich von 512 mal 512 auf 1024 mal 1024 Pixel verdoppelt. Das führt natürlich auch zu mehr Speicherverwendung. So ist das TextEdit-Icon zum Beispiel jetzt 1,7 MB wohingegen es vorher lediglich 209 KB auf der Festplatte verbrauchte.




Tags

, , , , ,

Trackback

http://www.macfreak.de/apple-kittet-wieder-sicherheitslucken-311476/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben