News und Infos zum Mac und iPhone


Apple vs. App-Piraten – Ein Kampf gegen Windmühlen

Dass auch die Vermarktung von Apps das Auftauchen von Raubkopien zur Folge hat, kann man sich denken. Software-Piraterie macht auch vor iOS-Apps nicht halt. Der kalifornische Konzern Apple will jetzt dagegen vorgehen und nimmt schon die ersten Kandidaten ins Visier. So ist es seit einer Weile zum Beispiel möglich, durch Installous oder AppTracks entsprechende Anwendungen kostenlos herunterzuladen, für die man eigentlich bezahlen müsste. Dass dadurch enorme Einbußen für die Entwickler entstehen liegt auf der Hand. Dagegen vorgehen können sie selbst nicht, doch Apple kann. Oder?

Denn Raubkopierer sind ihrerseits nicht einfach mit Mahnbriefen abzuwürgen. Auf der AppTracks-Seite wurde bereits verkündet, dass seit Monaten etliche Rügen von Apple eingehen und dass der Konzern veranlassen wolle, die gecrackten Apps aus dem Netz zu verbannen. Über Installous wären sie dann nicht mehr zugänglich, da sie gelöscht werden.

Doch wie es auf der Welt nun mal so ist, werden nicht überall die Copyright-Rechte geahndet und die Raubkopierer haben Ihre Server mittlerweile in entsprechende Länder verlegt. Zum Schutz ihrer Links sind mittlerweile auch neue Captcha Codes hinzugefügt worden.

Das Apple sich in Copyright-Fragen hartnäckig zeigt ist allgemein bekannt. Es bleibt also abzuwarten, was gegen die illegal angebotenen Apps unternommen werden kann oder ob sich das Katz und Maus Spiel in die Unendlichkeit hinzieht.




Tags

, , ,

Trackback

http://www.macfreak.de/apple-vs-app-piraten-%e2%80%93-ein-kampf-gegen-windmuhlen-311082/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben