News und Infos zum Mac und iPhone


Apple will kein Affiliate und keine Werbung fürs iPad

Apple untersagt Affiliate Werbung für das iPad und hat soeben folgende Mail an alle Publisher versandt:

Sehr geehrte Apple Online Store Partner, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das iPad zwar ab 10. Mai 2010 im Apple Online Store vorbestellt werden kann, aber gemäß Ihrem Vertrag mit Zanox nicht unter die provisionspflichtigen Produkte fällt und deshalb keine Werbematerialien für das iPad zur Verfügung gestellt werden.

Wir möchten Sie außerdem bitten, jegliche Werbung für das iPad auf Ihren Websites zu unterlassen. Das iPad wird in allen Verkaufszahlen hinsichtlich der Berechnung von Gebühren oder Provisionen nicht berücksichtigt. Die Provision für jede Weiterleitung per Klick liegt bei 0 %. Abweichend von jeglichen anderslautenden Bedingungen in mit Zanox geschlossenen Verträgen ist es Ihren Partnern und Publishern in keinem Fall erlaubt, die Apple iPad Marke oder das Apple iPad Bild in jeglicher Form in einem Markennamen oder Domainnamen zu verwenden, egal ob alleinstehend oder in Kombination mit anderen Begriffen.

Wir freuen uns über Ihr Engagement andere erfolgreiche Apple Produkte wie die MacBook Produktreihe, den iMac und den iPod touch zu bewerben.
Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere anderen fantastischen Werbeaktionen:

– Von Apple zertifizierte, generalüberholte Produkte
– Kostenlose Lieferung bei Bestellungen über 119 €
– Exklusive individuelle Online-Konfiguration für alle Apple Computer
– Einen neuen Mac kaufen und 80 € bei einem Drucker sparen. Läuft bis 26.

Bei Fragen stehen wir oder Ihr Zanox Ansprechpartner Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Vielen Dank,
Ihr Apple Store Affiliate Team




Tags

Trackback

http://www.macfreak.de/apple-will-kein-affiliate-und-werbung-furs-ipad-38408/trackback

11 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Philipp Am Freitag, 07. Mai, 10:11

    Das iPad verkauft sich wie geschnitten Brot, da würde ich auch nicht noch extra Geld für Affiliates raushauen 😉

  • Justus Am Freitag, 07. Mai, 10:11

    Mag sein, dass ich als Affiliate nicht unbedingt die Merchantseite verstehen muss, aber kann jemand erklären, warum man auch nur auf diese Idee kommen kann?

  • stoltenberg Am Freitag, 07. Mai, 10:15

    … schade, der laden wird einem mit den jahren immer unsympathischer. hat man sich damals umsonst im schulhof mit pc-usern gekloppt? und was ist mit der blonden schnitte, die 1984 einen hammer in die leinwand geschwungen hat? was für ein elend.

  • Konstantin Am Freitag, 07. Mai, 10:16

    Gerade auch gelesen. Finde ich ja super… toll, dass ich bereits einige Affiliate-Seiten erstellt habe…

  • Johannes Am Freitag, 07. Mai, 10:34

    Wayne; soweit ich das überblicke, gilt das nur für apple.com/de. Der 3GStore oder auch amazon.de freuen sich hingegen über jeden neuen (Vor)besteller und drücken das auch monetär aus.

    Wer eine *ipad*.tld Domain sein Eigen nennt, sollte sich hingegen vielleicht den einen oder anderen Gedanken machen…die Ansagen hier sind ja eher generalisiert.

    Ciao
    Johannes

  • iPad – keine Affiliate Werbung erlaubt Am Freitag, 07. Mai, 10:35

    […] Schlag sein für alle die bereits auf ihren neuen iPad-Projekten und Domains sitzen. Laut Macfreak startet der Verkauf des iPad in Deutschland pünktlich am 10.Mai, […]

  • Roman Am Freitag, 07. Mai, 10:42

    Wirklich schlimm, was sich Apple mittlerweile alles leisten kann. Aber wer braucht schon noch die Hilfe von Affiliates, wenn alle Zeitungen kostenlos in den besten Tönen darüber schreiben.

  • Apple verbietet Werbung fürs iPad | print24 Blog Am Freitag, 07. Mai, 11:49

    […] Produkte, weshalb auch keinerlei Werbematerialien dafür bereitgestellt würden, meldet das Blog macfreak unter Berufung auf ein Mailing vom Apple-Store-Affiliate-Team. Dabei werde das iPad in allen […]

  • Bartosz Am Sonntag, 09. Mai, 13:24

    Apple macht einfach alles immer anders und hat immer Erfolg damit, obwohl ich das iPad persönlich für ein wenig überbewertet halte 😉

  • Webnews #9: Cari, SEO und Skype | Andi Licious' Blogosphäre Am Montag, 10. Mai, 11:38

    […] Bei Apple Computers hat sich auch ein bisschen was getan, ich fasse es mal im Schnelldurchgang zusammen: beim neuen iPhone werden einige neue Zulieferer genutzt, ab 28. Mai gibt’s das iPad und iPad 3G in Deutschland, der Vorverkauft hat heute früh um 2 Uhr begonnen, das neue iPhone soll seit April in Produktion sein, ein Screenshot soll die iPad-Tarife bei der Telekom bestätigten – jedoch vermelden derzeit nur E-Plus und O2 konforme MicroSIM-Karten inkl. Datentarif, vorab informierte O2 auch schon mal die Belegschaft über den Fuss in Apple’s Tür, das neue iPhone soll HD-Videos aufzeichnen können, iPads in New York kaufen macht keinen Spaß, Apple schafft es tatsächlich, dass sich jetzt schon US-Comedians für einen Witz entschuldigen und ein kleines bisschen großkotzig gibt man sich obendrein auch noch, braucht man für das iPad offiziell kein Affiliate und auch keine Werbung. […]

  • iPad – die deutschen Preise sind da! « pixlpop.de Am Montag, 10. Mai, 12:40

    […] partizipieren. Warum das iPad nun nicht dabei sein wird, ist bisher nicht bekannt. (siehe macfreak.de >>) Gib dem Netz […]