News und Infos zum Mac und iPhone


Camino holt auf: Neue Features in Camino 2.0b4

Vor kurzem haben wir über die Verfügbarkeit von Camino 2.0b4 berichtet, heute wollen wir euch einen Einblick in den Webbrowser geben.

Viele denken bei Mozilla und Browser nur an Firefox, doch die Entwicklerteams haben auch einen Webbrowser speziell für Mac-User erarbeitet. Code- und Featurebasis ist zwar Firefox, aber Camino ist in Cocoa geschrieben wurden, um den Browser mit der Gecko-Rendering-Engine weiter und besser in das Mac OS zu integrieren. Das merkt man bereits beim ersten Starten, denn Camino kommt im typischen Aqua-Look daher. Praktischerweise unterstützt Camino das Mac OS X-Schlüsselbund und bietet eigene Addons/Plugins (Pimp my Camino).

Camino hingt als kleiner Bruder von Firefox allerdings deutlich hinterher, was Features und oft auch Sicherheit angeht. In der aktuellen Beta 4 für Camino 2 ist jetzt der Phishing-Schutz per Google Safe Browsing-Technologie hinzu gekommen, der schon aus den Nightly Builds, und natürlich aus Firefox bekannt ist. Firefox versteht sich schon länger auf Multi-Touch-Gesten, Camino hat nun als erstes gelernt, das Pinchen (zwei Finger voneinander weg oder aufeinander zu bewegen) zum Vergrößern zu unterstützen.

Hier 3 praktische Tipps für den Umgang mit Camino:

– Sync von Camino zwischen mehreren Macs via Dropbox: Dazu sollte zuerst ein Backup der Libary erfolgen: ~/Library/Application Support/Camino folder. Anschließend kann der Ordner in den Dropbox-Ordner verschoben (nicht kopiert!) werden. Nun muss die Pfadänderung im Terminal angegeben werden: $ ln -s /Users/Dropbox/Camino /Users/Library/Application\ Support/Camino. Der Pfad muss so angepasst werden, wie eure Ordner platziert sind.

– Zum Navigieren per Cursor muss die Datei user.js geändert werden: // Enable caret browsing user_pref("accessibility.browsewithcaret", true);

– Camino-Nutzer, die unter Mac OS X 10.6 Probleme mit dem Java Embedding Plugin haben, sollten auf die neue Beta für Camino 2.0 umsteigen. Da das Java in Mac OS X 10.6 nicht kompatibel mit der in Camino 1.6.x und Camino 2.0b3 steckenden Version vom Java Embedding Plugin ist, hilft das Update auf die Beta. Wer lieber weiterhin eine der stabilen und lokalisierten 1.6.x-Versionen nutzen möchte, kann mit dem „Install JEP for 10.6 AppleScript“ (.zip 1,5 MB) das Plugin einzeln updaten.

Einen Termin für das final Release von Camino 2 gibt es noch nicht. Die Beta-Versionen sind aber meiner Meinung nach für das private Surfen bereits empfehlenswert, ich hatte zumindest bisher keine Probleme. Für die Arbeit würde ich Camino 2 aber nicht einsetzen, da einige meiner geliebten Addons nicht zuverlässig laufen.

Downloadlinks:

Download Camino 1.6.9 19,9 MB
Install JEP for 10.6 AppleScript 1,5 MB.
Download Camino 2.0 Beta 4 16,5 MB.




Tags

,

Trackback

http://www.macfreak.de/camino-holt-auf-neue-features-in-camino-2-0b4-35591/trackback

2 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Überblick: Webbrowser « Mac » Freak Am Freitag, 25. September, 10:23

    […] Camino. Mozilla Gecko Rendering Engine. Anders als Firefox ist Camino Cocoa-basiert, unterstützt unter anderem das Schlüsselbund und verwendet als Anzeigedesign den Aqua-Look. -> Camino 4b Review, Artikel bei Macfreak. […]

  • Opera 10: Ein kurzer Überblick « Mac » Freak Am Samstag, 26. September, 20:03

    […] Werbeeinblendung oder als Bezahlversion) bis 8. Dann wurden Safari und Firefox, noch etwas später Camino und Flock meine Lieblingsbrowser. Opera 10 hat nun einige Neuerungen, die den Browser wieder sehr […]