News und Infos zum Mac und iPhone


Datenschutz: Apple und Google erneut in der Kritik

Obwohl Apple vor einigen Wochen bereits mit einem Update für iOS dem Wunsch der Anwendergemeinde sowie auch des einzelnen demokratischen Abgeordneten Al Franken nach einem besseren Datenschutz entsprach, scheint die Sache noch lange nicht ausgestanden zu sein. Al Franken hat sowohl Apple als auch Google nun in einem offenen Brief erneut zu mehr Transparenz und einem besseren Schutz der Nutzerdaten aufgerufen. Nutzer sollen demnach zu jeder Zeit wissen, was mit ihren Daten geschieht und wie sie geschützt werden. Mit dem iOS-Update hat Apple die Größe der Cache-Datei, in der die Positionsdaten gesammelt werden, verringert und zudem findet keine Synchronisierung mehr mit iTunes statt.

Franken fordert klare und verständliche Richtlinien für den Datenschutz, insbesondere was die Nutzung der Apps aus dem Android Market sowie auch dem App Store betrifft. Franke zufolge sei dies immerhin ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn es in diesem Bereich noch eine Menge zu tun gibt. Eine besondere Rolle kommt dabei auch der GPS-Ortung zu – Nutzer sollen erfahren, welche Daten zu welchem Zwecke gesammelt und an wen sie weitergegeben werden.




Tags

, ,

Trackback

http://www.macfreak.de/datenschutz-apple-und-google-erneut-in-der-kritik-310372/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben