News und Infos zum Mac und iPhone


iPhone 4G kommt scheinbar Mitte Juni

Nach Berichten von US-Medien wird offenbar Mitte Juni der Nachfolger des Apple 3G vorgestellt. Die Medien berufen sich dabei auf den Mobilfunkbetreiber AT&T, der das Handy in den USA exklusiv vermarktet. Hinweise auf einen Nachfolger gibt es ja schon länger, wurden aber nie bestätigt, ebenso wie Gerüchte zu einem iPhone Nano.

Hacker haben auch beim aktuellen Betriebssystem 2.2.1 Hinweise entdeckt, dass die Firmware auch für ein zukünftiges iPhone gedacht ist. Ähnliche Hinweise finden sich auch bei der Beta für die Version 3.0.

Um die Features des neuen iPhones gibt es nach wie vor nur Spekulationen. Neben mehr Speicherplatz ist die Rede von schneller UMTS- und HSDPA-Unterstützung. Bis jetzt unterstützt das iPhone 3G nur Verbindungsgeschwindigkeiten von 3,6 Mbit/s. Ferner soll ein schnellerer Prozessor verbaut werden und auch über eine Videofunktion wird berichtet – ein Feature, was für Smartphone-Besitzer eigentlich selbstverständlich ist. Zudem soll das Betriebssystem providerspezifisch angepasst werden können. Es gibt auch Gerüchte über ein iPhone mit QWERTZ-Tastatur, was das Gerät für Geschäftskunden interessanter machen würde.

Nach einem Macnotes-Bericht gibt es noch eine Änderung beim App-Store. Applikationen soll man bei Nichtgefallen wieder zurückgeben können. Bis jetzt hat man Appliaktionen fast immer gekauft, ohne sie vorher zu testen. Nur wenige Entwickler haben eine Lite-Version zum Testen angeboten.



Tags

,

Trackback

http://www.macfreak.de/iphone-4g-kommt-scheinbar-mitte-juni-31098/trackback

1 Kommentar

Kommentar schreiben

  • iPhone bald ohne Vertragszwang? « Mac » Freak Am Freitag, 27. März, 18:34

    [...] wird dieser Schritt als weiteres Zeichen für den Abverkauf der 3G Modelle gesehen. Wie wir hier schon berichtet hatten, scheint das neue iPhone G4 Mitte Juni auf den Markt zu [...]