News und Infos zum Mac und iPhone


iPhone als Kamera: iOS 5 auf digitale Fotografie ausgerichtet

Schon jetzt steht fest, dass das iPhone jene Kamera ist, die viele Leute täglich nutzen. Das iPhone 4 ist derzeit die am meisten genutzte Kamera bei der Fotocommunity Flickr. Und der Gebrauch von Foto-Apps hat ebenso deutlich zugenommen, obwohl sie sich nur auf dem iPhone nutzen lassen. Einige Veränderungen, die es bei iOS 5 geben soll, lassen eine noch rosigere Zukunft für das iPhone als Kamera vermuten und es ist auch davon auszugehen, dass die Anzahl der Foto-Apps für iOS 5 drastisch ansteigen wird.

Mit der neusten Beta-Version wurde iOS 5 mit einer Unmenge an Effekten bestückt, zu denen neben verschiedenen Filtern auch verschiedene Anpassungs-Optionen und Farb-Modi gehören. Weiterhin bietet iOS 5 nun auch eine Unterstützung, um Bilder direkt nach der Aufnahme zu twittern. Dank Core Image werden die Entwickler von iOS 5 nun auch Zugang zu vielen der verbesserten Werkzeuge haben und das wird wiederum dazu führen, dass die Bearbeitung von Fotos deutlich einfacher auszuführen und zu implementieren sein wird. Core Image macht es für die Entwickler leichter, die Grafikprozessoren mit Hilfe von Filtern direkt einzusetzen. Darüber hinaus wird es in Zukunft auch deutlich mehr Apps geben, die sich auf Videos fokussieren.

Beim neuen iPhone, mit dem man im Herbst rechnet, wird vermutlich eine 8 Megapixel-Kamera an Bord sein, die über einen neuartigen Sensor verfügt und das Gerät selbst soll deutlich schneller sein, wenn es um die Verarbeitung der Daten geht. Zusammen mit den Veränderungen bei iOS 5 könnte dies ein großer Sprung nach vorn sein. Auch Facebook will seine neue App übrigens ebenfalls ganz auf die Fotografie ausrichten.




Tags

, , , ,

Trackback

http://www.macfreak.de/iphone-als-kamera-ios-5-auf-digitale-fotografie-ausgerichtet-310628/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben