News und Infos zum Mac und iPhone


Macbook Pro Temperatur-Probleme – Wenn der Mac zu heiß wird

Manchmal schraubt man einfach an der falschen Ecke. Softwareseitig hatte ich so ziemlich alles versucht um die Temperaturprobleme meines Macbooks Pro in den Griff zu bekommen. Gefühlt lief mein Macbook kurz nach dem Start immer auf gefühlten 100 Grad. Laut „Temperature Gauge 4.1“ waren es kurz nach dem Start, quasi im Leerlauf, immerhin schon satte 78 Grad, ein paar Anwendungen und den Browser gestartet schon schnellte die Prozessortemperatur in kürzester Zeit auf über 90 Grad und pendelte sich in der Regel schnell um die 98 Grad ein. Ziemlich nervig das ganze.

Selbst nachdem ich das Macbook komplett plattgemacht habe und mit Mavericks bestückt habe, stellte sich zwar in Sachen Performance eine deutliche Verbesserung ein, in Sachen Überhitzung blieb aber alles beim alten. Ohne große arbeitsintensive Prozesse waren Temperaturen über 90 Grad normal, in Spitzen ging es sogar locker über die 100 Grad Grenze.

Nun habe ich mir das ganze mal in Sachen Hardware angeschaut und einfach den Boden vom Macbook abgeschraubt. Als ich den Deckel entfernt hatte, erste Ernüchterung. Erwartet hatte ich viel Dreck und Staub, stark verschmutze Kühlkörper und „fusselüberdeckte“ Platinen. Was ich zu sehen bekam, waren allerdings nur leicht verstaubte Lüfter auf den Prozessoren und jeweils ein etwas größeren Staubfussel am Ausgang für die Lüfter hinter den Prozessoren. Nun dachte ich also in Richtung eingetrocknete Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Lüfter. Wärmeleitpaste hatte ich nicht, also erstmal sichtbaren Staub an Kühlkörpern, Lüftern und Lüfterausgang mit dem Pinsel und Swiffer entfernen und wieder zusammenschrauben. Später dann Wärmeleitpaste besorgen und einen zweiten Anlauf starten.

Von wegen! Macbook nach der Reinigung gestartet, nach dem Start zeigte „Temperature Gauge“ lediglich 48 Grad an. *Huch*? Als nächstes einige Browserfenster geöffnet und die auch Flash Anwendungen enthielten. 56 Grad, ein Witz. Nun ein 10 min Youtube Video im Vollbildmodus laufen lassen, 72 Grad! Traumhaft, Macbook Pro von 2010 mit wenigen Handgriffen mit ca. 15 min Arbeit wieder in Neuzustand versetzt. Selbst auf dem Schoß kommt das Macbook kaum über 70 Grad, vorher waren in diesem Fall an die 100 Grad normal.

Was so ein bisschen Staub ausmachen kann, hätte ich das vorher gewusst hätte ich mal Fotos gemacht. Wer also gleiche Probleme hat sollte sich mal 10 min Zeit nehmen, den Deckel abschrauben und der Hardware mal mit einem weichen Pinsel zu Leibe rücken. Viel Erfolg!




Tags

Trackback

http://www.macfreak.de/macbook-pro-temperatur-probleme-wenn-mac-heiss-wird-311755/trackback

1 Kommentar

Kommentar schreiben

  • Maik Am Dienstag, 29. Oktober, 09:27

    Super, Dankeschön hat bei mir auch super geklappt. Meine alte Kiste ist nach der Reinigung wieder wie neu!