News und Infos zum Mac und iPhone


Rückgang von MacBooks könnte Nachfolger ankündigen

Vom MacBook Pro soll es bald neue Modelle geben. Zumindest lässt sich dies anhand der immer knapper werdenden Bestände des aktuellen MacBook herleiten und man könnte diesen Umstand damit in Verbindung bringen, dass die Märkte bald mit einer neuen Variante versorgt werden.

Bei Apple ist alles wie gehabt. Wer dort das aktuelle MacBook Pro bestellen möchte, der kann lesen, dass für das Produkt noch eine sofortige Verfügbarkeit besteht. Anders sieht die Sache bei diversen Großhändlern aus, die von einem Rückgang des Produktes berichten. Für das kommende MacBook Pro gibt es in diesem Zusammenhang angeblich schon eine Inventarnummer, aus der sich die Konfigurationen des Nachfolgers herleiten lassen.

Demzufolge soll es fünf verschiedene Varianten geben. Die Rede ist von zwei Versionen mit 13-Zoll-Displays, zwei mit 15-Zoll-Displays und einem Modell mit 17-Zoll-Display. Weiter soll sich aus der Gerätenummer ergeben, dass die Neuerungen wohl nur im kleineren Rahmen gegeben sein werden und es sollen vor allem schnellere Prozessoren integriert werden. Das neue MacBook Pro soll zudem mit Bluetooth 4.0 ausgestattet sein.

Die aktuelle Version mit Sandy-Bridge-Architektur von Intel sowie Thunderbolt ist seit dem Februar diesen Jahres auf dem Markt




Tags

, ,

Trackback

http://www.macfreak.de/ruckgang-von-macbooks-konnte-nachfolger-ankundigen-310898/trackback

1 Kommentar

Kommentar schreiben

  • Zum Thema MacBook (3) Am Donnerstag, 20. Oktober, 19:56

    […] Inventarnummer, aus der sich die Konfigurationen des Nachfolgers herleiten lassen.” Quelle: macfreak.de […]