News und Infos zum Mac und iPhone


Trouble um das iPhone

Obwohl für den deutschen Markt eigentlich T-Mobile der offizielle Vertragspartner von Apple für das iPhone ist, befinden sich inzwischen auch zahlreiche Modelle des iPhones im Besitz von deutschen Nutzern, die ohne Vertrag und SIM-Lock auskommen. Das ist der Fall, weil viele Online-Händler diese Modelle aus dem Ausland zukaufen und dann an all diejenigen verkaufen, die sich nicht verpflichten lassen wollen, dafür extra bei T-Mobile einen Vertrag abzuschließen. Auch der T-Mobile-Konkurrent Vodafone bietet daher inzwischen einige Anwendungen speziell für das iPhone an und hat es nun mit seiner neusten Applikation auch in das Apple AppStore geschafft. Bei einer Größe von 1 MB ist diese Installationsdatei kostenlos und kann darüber hinaus in allen Mobilfunknetzen genutzt werden.

Ein Feature dieser neuen App ist zum Beispiel, dass sich soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und all die anderen gebündelt nutzen lassen und auch Fotos zu Twitter hoch geladen werden können.

Auf der anderen Seite braut sich bei den T-Mobile-Kunden gerade ein ordentliches Gewitter zusammen, weil das Unternehmen eine Funktion zur Nutzung des iPhones als Modem nach einer kurzen Verfügbarkeit wieder gesperrt hat. T-Mobile scheint der Unmut der Kunden indes mehr oder weniger egal zu sein, denn mit dieser Maßnahme wollte man verhindern, dass alle iPhone-nutzenden T-Mobile-Kunden auf die neue Funktion zugreifen können. Auf diese Weise wolle man verhindern, dass auch diejenigen auf diese Funktion zugreifen, die eigentlich über ein älteres iPhone verfügen und denen diese Modemoption daher nicht so recht zustehen würde. Und da man bei T-Mobile inzwischen nicht mehr auseinander halten kann, wer nun für die Modemoption in Frage kommt und wer nicht, hat man den Nutzern des iPhones der ersten Generation nun einfach diese Funktion gesperrt. Vermutlich mag man bei T-Mobile auch einfach die Vorstellung nicht, den Kunden möglicherweise etwas umsonst zukommen zu lassen. Dass auch das zu einem guten Service und zur Kundenbindung gehört, scheint hier dann eher keine größere Rolle zu spielen.




Tags

, ,

Trackback

http://www.macfreak.de/trouble-um-das-iphone-35485/trackback

2 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Tweets die X erwähnen Trouble um das iPhone « Mac » Freak -- Topsy.com Am Mittwoch, 23. September, 12:46

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jenny D.. Jenny D. sagte: Trouble um das iPhone: Obwohl für den deutschen Markt eigentlich T-Mobile der offizielle Vertrags.. http://bit.ly/19OBOp #apple #iphone […]

  • Michael Am Donnerstag, 24. September, 13:55

    Ist doch ganz einfach. Steht die Leistung im Vertrag, dann muß T-Mobile sie auch freischalten. Steht die Leistung nicht im Vertrag, dann halt eben nicht.
    Ich kann doch auch nicht verlagen, das ich Windows Premium bekomme, obwohl ich nur Windows Basis gekauft habe, nur weil es auch mit auf der Installations CD drauf ist.
    Die einfachste Lösung ist doch, man wechselt in einen neuen Vertrag. Aber ist ja klar, man will die Vorteile vom alten Vertrag und auch nur die Vorteile vom neuen Vertrag….heulen auf hohem Niveau.