News und Infos zum Mac und iPhone


Verlorenes iPhone durch Fotostream wiedergefunden

Nimmt man Fotos mit dem iPhone, iPod touch oder iPad auf, so werden diese bei Fotostream automatisch an iCloud weitergeleitet, sodass man sie auf anderen Apple-Geräten mit derselben Apple-ID nutzen kann. Die Synchronisation zwischen verschiedenen Apple-Geräten ist aber scheinbar nicht nur für die Bearbeitung bzw. Archivierung der eigenen Fotos von Vorteil. Katy McCaffrey befand sich gerade auf einer Disney-Kreuzfahrt als ihr iPhone abhanden kam. Natürlich eine ärgerliche Sache, allerdings sah sie sich zuhause in ihrem Fotostream um und entdeckte zu ihrer Überraschung Fotos, die sie selbst gar nicht gemacht hat.

Der “Dieb” des iPhones ließ es sich nämlich nicht nehmen, gleich damit zu fotografieren. McCaffrey postete die Fotos direkt mit Vermerken wie “Das ist Nelson – Nelson hat mein gestohlenes iPhone” auf Facebook, nachdem Sie herausfand, wer zu dieser Zeit ihr Smartphone gehabt haben könnte.

Natürlich könnte Nelson das iPhone auch einfach nur gefunden anstatt gestohlen haben, was nun von seinem Arbeitgeber Disney untersucht wird. Die Untersuchungen dauern an und Nelson ist beurlaubt worden, dürfte sich aber beim nächsten Mal eines Besseren besinnen und zumindest versuchen den Besitzer zu finden. Dieser Sache nahm sich Disney bereits an, da davon auszugehen war, dass ihre Daten auf dem iPhone noch nicht gelöscht seien konnten. Schließlich war Fotostream noch aktiv.




Tags

, , ,

Trackback

http://www.macfreak.de/verlorenes-iphone-durch-fotostream-wiedergefunden-311509/trackback

0 Kommentare

Kommentar schreiben